Branding für Cellesche Zeitung

Innerhalb eines Corporate-Identity-Prozesses für den Verlag Cellesche Zeitung entwickelte ich ein Corporate Design – Branding – mit Logo und Marke für das Jubiläum.

 

Die Cellesche Zeitung beauftrage die Agentur Winkler & Stenzel, die in Hannover ansäßig ist, ihre Corporate Identity neu zu entwickeln. Daraufhin analysierte der unabhängige Brand-Strategieberater Holger Ambroselli ausführlich die Aufstellung des Verlags in Celle. Ein neues Markenrad beschreibt die Marke CZ, wie sie in Zukunft aussehen soll. Mit dieser optimalen Voraussetzung kam er auf mich zu, da nun eine Umsetzung für das CZ-Logo gesucht wurde. Das neue Logo sollte nicht nur für die Zeitung, sondern für alle Aktivitäten des Verlags stehen. Dazu sollte ein entsprechendes Corporate Design mit Templates für Banner und Anzeigen geschaffen werden.

 

Zur Marke CZ heißt es im Handbuch:
Die CZ hat als Verlag den Anspruch, als führendes Nachrichten- und Medienhaus ein wichtiger Partner der Region Celle zu sein. Um diese Position auch in Zukunft zu behaupten, benötigt es eine klare und differenzierte Strategie. In dieser Strategie muss die CZ als Absender unverwechselbar erkennbar sein.

Aus diesem Grund reduzieren wir unsere Marke im Erscheinungsbild, der Sprache und dem geschriebenen Wort auf die Buchstaben CZ. Das CZ steht zukünftig im Zentrum unseres Designs, fungiert als Qualitätszeichen und ist Ausdruck für die Kernidee unserer Marke. CZ steht für die Cellesche Zeitung, unsere gedruckte Tageszeitung, aber auch für alle anderen Produkte und Dienstleistungen unseres Unternehmens und unserer Markenwelt.

 

 

Das Logo und die Farben

 

Das CZ sollte prägnant für sich stehen und in guter Kombination zum Wortbild der Kompetenzbereiche Info, Event, Service und Lifestyle.

 

Unterschiedliche Entwürfe führten mich zu der Kreisform mit einer Lücke oben, die sich an eine Zeitungsrolle anlehnte. Schließlich erfuhr sie unten noch eine Öffnung. Somit wir die Handlung des Verlags auch offen gelegt: Informationen kommen hinein, werden aufgearbeitet und gelangen in Form eines neuen Produkts wieder an die Öffentlichkeit.

 

Für jedes Kompetenzfeld setze ich eine Farbe fest, die in den Sekundärbereich gehen. Die Verlagsführung nahm die Farben an. Nur die Kreationsabteilung veränderte die Farbtöne noch leicht.

 

Die Cellesche Zeitung feierte 2017 ihr 200-jähriges Bestehen. Deswegen war eine Jubiläumsmarke ebenfalls gefragt. Diese integriert das neue CZ-Logo in die Nummer in gleicher Farbe.

 

 

Das Zeitungslayout and die Schrift

 

Auch die Zeitung selbst sollte eine Überarbeitung erfahren. Dafür reichte ich Vorschläge ein, vor allem was die Typografie betraf. Für den Zeitungskopf schlug ich die FF More Wide vor, die auch Anklang erfuhr, und setze damit das CZ.
Schließlich blieb der Kopf in der ursprünglichen gebrochenen Schrift erhalten, doch das Wappen fällt nun weg. Das Redesign wurde an die Kieler Woche angelehnt, wobei die Schrift Mafra der DSType Foundry für Headlines eingesetzt wird. Deswegen nahm ich für die Buchstaben CZ Mafra Medium.

 

Für die Anzeigentexte wählte ich die FF Zwo. Somit setze ich auch die Worte der unterschiedlichen Bereiche in dieser Schrift.

 

Als Sonderform entwarf ich eine Nummerierung im gleichen Stil wie das Logo. Diese Zeichen stellte ich als Schriftensatz zur Verfügung, so dass sie direkt in die Tastatur eingegeben werden können.

 

 

Abschluss

 

Der Corporate-Identity-Prozess setze sich u.a. mit Co-Creation-Workshops für das neue Kommunikations-Konzept fort.

 

Am Ende baute ich ein ausführliches Design-Handbuch auf, das die Richtlinien für die Marke auch über das Erscheinungsbild hinaus definiert, um den Mitarbeitern ein besseres Selbstverständnis zu geben.

 

 

(>)

Hier ist ein anderes Corporate Identity Projekt zu finden: Universität Wien

Category
EDITORIAL, IDENTITY, LOGO